Autor Thema: Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski  (Gelesen 67316 mal)

0 Mitglieder und 5 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline OM

  • Beiträge: 88
  • Karma: +0/-0
Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #75 am: 04. 05. 2007 | 04:12:54 »
Hallo Dana,
na ich weiß nicht, ob Albert hier noch was dazu schreibt...wollte sich jedoch mit Dir kurzschließen, wenn das Buch lesen abgeschlossen ist.

LG
Olaf
__________________
LG
Olaf
>>><<<

Offline Dana

  • Beiträge: 315
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #76 am: 04. 05. 2007 | 18:02:12 »
@ Albert



Hast Du inzwischen das Buch gelesen ? Wie ist deine Meinung dazu?



Auch wenn es WGS wohl nicht mehr zu interessieren scheint, mich würde es interessieren. Schreib doch mal kurz hier was dazu.

Danke.



LG

Dana

Offline emander

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 330
  • Karma: +0/-0
Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #77 am: 04. 05. 2007 | 18:46:34 »
Hallo zusammen,

ja, würd mich auch interessieren, auch wenn das Thema ein wenig eingeschlafen ist.

Gruß
Emander

Offline Albert

  • Beiträge: 332
  • Karma: +0/-0
Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #78 am: 04. 05. 2007 | 22:38:37 »
Hallo alle z'samm!

Also, an mir soll's nicht scheitern. Ich arbeite seit Wochen an einem Projekt, das anderes nicht zuließ, aber morgen Abend ist das Projekt zu Ende, und ich kann mich danach wieder dem Rest der Welt widmen. :)

Ob noch Lust zu dem Buch oder überhaupt an Thalus besteht, weiß ich natürlich nicht, aber vielleicht kommt der Appetit wieder beim Essen.

Wenn der PN-Austausch keine gute Lösung ist und der Austausch besser hier im Thread geschehen soll, dann machen wir es halt so.

Ich melde mich dann nächste Woche wieder und geb Bescheid, wie weit ich bin.

Grüße
Albert

Offline Harkon

  • Phänomene auf der Erde
  • ASA Mitglied
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Re: Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #79 am: 27. 06. 2007 | 17:07:23 »
Jetzt bin ich echt baff. Wer hat denn nun  das Buch tatsächlich gelesen und dann doch nicht verstanden? Ich las es dreimal, da ich immer wieder neue Erkenntnisse finde. Auch lese ich als Gast in Thalus Forum regelmäßig mit und finde in der Tat nicht Unrechtes. Wenn es mir möglich ist, gehe ich auf einige Foren öfter bis viel - aber was ich hier über Thalus und dessen "Leute" lese, ist fast schon eine geifernde Gemeinheit gegenüber Menschen, die ihr geradezu vorverurteilt und dann hingerichtet habt...Und dann auch noch diesem schizoiden Jaakuul ein Glaubens- und Aussageform geben, der überall Gift und Galle verspritzt, finde ich schon sehr seltsam. Es gibt Menschen, die in vielen Foren mit unterschiedlichen Namen, oder gleichen, herumgeistern und Boshaftigkeiten verstreuen, um spirituelle Lichtansätze gleich im Keim zu ersticken. Menschen, die so innerlich zerrissen sind, daß sie alles Lichte angreifen und andere Mitmenschen dazu auch noch aufhetzen. Mal sehen, ob das hier in den anderen Rubriken auch so weitergeht, dann werde ich entscheiden, ob ich hier richtig liege.
Gruß - Harkon

Offline WGS

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 1.472
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #80 am: 29. 06. 2007 | 17:56:37 »
Servus Harkon,

Erstmal willkommen im ASA, besonders hier im Neuen, aber ich bitte dich um Mäßigung und darum das du dich im Thread http://astroarchaeologie.de/index.php?option=com_smf&Itemid=2&topic=845.0 auch erstmal vorstellst.

Nun zu deiner Kritik:
Dieser Thread wurde von mir begonnen mit dem Hintergedanken, raus zubekommen was daran dran ist. Dieses Vorgehen ist für dieses Forum nicht neu, sondern haben wir schon im alten Forum öfters gemacht, zwei dieser Beispiele sind hier zum Teil aus dem gecrashten Forum noch erhalten.
Der Sinn in diesem Thread ist der selbe wie in allen anderen gleichgearteten Threads der Vergangenheit, miteinander
zu erarbeiten ist was dran am Buch. Auf deine Frage, wer hat es gelesen, kann ich für mich sahen ich und ich weiss das es auch zwei andere mindestens haben und gelesen haben. Unikat alias Jaakul hat hier keine Aussage und Glaubensforum, er ist User wie alle anderen hier auch. Wenn du Interesse an der Wahrheit hast lade ich dich  herzlich ein hier mitzudiskutieren!
Wir können hier schon allein, mit dem erhaltenen Bestand an Beiträgen aus dem alten Forum mindestes 20 Aussagen dieses Buches für Absurdum erklären, den das gesamte Buch ist nichts weiter wie eine neue Verpackung *in Kaisers alten Kleidern*. Ich selber habe Thalus wiederholt gebeten woanders mir Auskunft zu erteilen woher er dies und das hätte, jede Frage wurde mir eindeutig damit beantwortet das es der Einfluss ausurischer Machenschaften sein, denen ich scheinbar unterliege. Aus diesem Grund, hab ich diesen Thread hier eröffnet, leider konnte ich ihn Monatelang selber aus Zeitmangel nicht mehr begleiten.

Bayrische Grüsse
WGS   
 
Einen Weg, einmal eingeschlagen, gilt es zu Ende zu gehen. Eine Welt die aufgehört hat, sich zu verändern, hat aufgehört lebenswert zu sein.
Neid und Gier, diese Attribute können in kleinen Dosen hilfreich in der Evolution sein, geraten sie außer Kontrolle sind sie der Anfang vom Ende von Allen!!

Offline emander

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 330
  • Karma: +0/-0
Re: Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #81 am: 02. 07. 2007 | 18:44:40 »
Hallo Harkon,

erstmal auch von mir ein HERZLICH WILLKOMMEN im ASA!!! :)

Ich bin immer froh über kritische Geister, die hier eintreffen. Vielleicht hast du auch schon festgestellt, wie hier diskutiert wird und ich kann die von WGS angeführten Aussagen nur unterstreichen.

Zitat von: Harkon
Und dann auch noch diesem schizoiden Jaakuul ein Glaubens- und Aussageform geben, der überall Gift und Galle verspritzt, finde ich schon sehr seltsam.

Wenn Du den ganzen Thread einmal liest, wirst du feststellen, dass die Aussagen von Unikat durchaus nicht einfach hingenommen wurden (siehe Vril-Thread). Ich denke die meisten Mitstreiter hier können sehr logisch und fair diskutieren.

Zitat von: Harkon
aber was ich hier über Thalus und dessen "Leute" lese, ist fast schon eine geifernde Gemeinheit gegenüber Menschen, die ihr geradezu vorverurteilt und dann hingerichtet habt...

Kannst Du das etwas konkretisieren? Ich möchte Dich auch einladen hier eines der Erkenntnisse, die Du aus dem Buch hast mit uns zu teilen und zu diskutieren. Ich verspreche Dir, das es fair diskutiert wird. Ebenso möcht ich auch Albert wieder einladen hier zu diskutieren, ich denke, er hat das Buch jetzt vorliegen und auch schon gelesen.

lieben Gruß
Emander
« Letzte Änderung: 03. 07. 2007 | 17:14:39 von emander »

Offline OM

  • Beiträge: 88
  • Karma: +0/-0
Re: Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #82 am: 16. 04. 2008 | 06:12:45 »
Zitat
...Wir können hier schon allein, mit dem erhaltenen Bestand an Beiträgen aus dem alten Forum mindestes 20 Aussagen dieses Buches für Absurdum erklären, den das gesamte Buch ist nichts weiter wie eine neue Verpackung *in Kaisers alten Kleidern*. Ich selber habe Thalus wiederholt gebeten woanders mir Auskunft zu erteilen woher er dies und das hätte, jede Frage wurde mir eindeutig damit beantwortet das es der Einfluss ausurischer Machenschaften sein, denen ich scheinbar unterliege. Aus diesem Grund, hab ich diesen Thread hier eröffnet, leider konnte ich ihn Monatelang selber aus Zeitmangel nicht mehr begleiten.

Bayrische Grüsse
WGS   
Hmm, ich habe das Büchlein nun mittlerweile auch durch, nach dem es bei mehreren Bekannten in D ein wenig hin und hergereicht wurde. Wollte dem Autor dazu noch etwas schreiben, aber im Falle hier gibt`s jetzt Bewegung im Faden kann das zu Teilen ja auch hier erfolgen, ansonsten erledige ich dies einfach per persönlicher Post, was wiederum dem Charakter eines Forums widerspricht...da hat Dana schon ganz Recht.

Hallo WGS,
wie wäre es denn, die alten Beiträge im Bezug hier einzustellen und damit in die Auseinandersetzung zu gehen?

Hallo Klingsor,
bist bestimmt als Autor auch an einem Feedback vom Leser interessiert, oder?
__________________
LG
Olaf
>>><<<

Offline emander

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 330
  • Karma: +0/-0
Re: Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #83 am: 16. 04. 2008 | 08:43:51 »
Hallo zusammen,

also auch wenn ich den Inhalten des Buches bislang sehr kritisch gegenüberstand, so bin ich natürlich zu einer fairen Untersuchung hier bereit. Wir haben ja jetzt die einmalige Gelegenheit, den Autor selbst zu befragen und ich hoffe Klingsor wird sich hier der Kritik stellen und diese konstruktiv umsetzen. Ich denke auch, wir sollten die moderne Fassung der Asuras und Weden hier diskutieren, denn sie gehört eindeutig zu dem Buch und wurde in der neuen Fassung durch dieses erzeugt, was natürlich ebenfalls zu untersuchen wäre.

lieben Gruß
Emander

Klingsor

  • Gast
Re: Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #84 am: 16. 04. 2008 | 09:06:57 »
Um hier keine langen Reden zu schwingen - wie kann man eine Kritik konstruktiv umsetzen, wenn es um tatsächliche Erlebnisse geht? Das Erlebte selbst kritisieren? :gruebel:
Scheint neuerdings Mode zu werden, Menschen zu kritisieren, die bestimmte Dinge erleben und davon erzählen. Es wird derzeit auch die Quantenphysik kritisiert - ganz besonders von Laien, mit dem Touch des Besserwissens - solange, bis ihnen persönlich klar wird, dass sie sich wie Don Quichote verhalten. :pfeif:

Bin gerne bereit, über Inhalte zu diskutieren, aber nicht, mir sagen zu lassen, mein Erlebtes sei Schwachsinn. Sollte wohl jedem hier klar sein, dass man niemandem sein Erlebtes kritisieren kann, ohne sich in eine Hybris zu begeben...

LG

Klingsor

P.S.: Gibt es eine Neufassung meines Buches? Bitte um Mitteilung, denn dann hat mein Verlag ohne meines Wissens gehandelt!!!

Offline emander

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 330
  • Karma: +0/-0
Re: Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #85 am: 16. 04. 2008 | 13:07:07 »
Hallo Klingsor,

Zitat von: Klingsor
Bin gerne bereit, über Inhalte zu diskutieren, aber nicht, mir sagen zu lassen, mein Erlebtes sei Schwachsinn. Sollte wohl jedem hier klar sein, dass man niemandem sein Erlebtes kritisieren kann, ohne sich in eine Hybris zu begeben...

Über Erlebtes kann man natürlich nicht urteilen, man kann es eben nicht überprüfen. Sollten deine Argumente ausschließlich auf Erlebtem basieren, dann ist eine Diskussion darüber unsinnig. Ich werde mich zu dem Thema erst wieder äußern,wenn echte Argumente kommen.

lieben Gruß
Emander

Klingsor

  • Gast
Re: Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #86 am: 16. 04. 2008 | 14:01:58 »
Klare Worte - damit ist die Sache für mich erledigt ;D


Noch einen kurzen Nachtrag: Wie überprüfst Du jede Aussage eines Journalisten, der über erlebte Tatsachen berichtet? Was sind echte Argumente überhaupt noch wert, wenn es um das Erleben geht :gruebel:
Mir ist so ein Denken einfach schleierhaft :lachen:
« Letzte Änderung: 16. 04. 2008 | 14:27:31 von Klingsor »

Offline WGS

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 1.472
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #87 am: 16. 04. 2008 | 14:31:14 »
Moin OM,


Zitat
Hallo WGS,
wie wäre es denn, die alten Beiträge im Bezug hier einzustellen und damit in die Auseinandersetzung zu gehen?

Zitat
Tja, gerne wenn du mir sagst wie, ich schrieb ja wir könnten, dem ist aber nicht so. Es exestiert keine einzige Sicherung mehr, die funzen würde, das was kopiert wurde war aus der 90% Korrupten Bank, da was wir retten konnten. es gab Sicherungen bis zum Jan 2006 aber die san einer geschrotteten Platte zum Opfer gefallen kurz vorm Hack. Jetzt ist zwar jemand aufgetaucht, der das Forum einst mit auf anderes Format umstellen hätte soll, was er nicht tat, der sagt er hat Sicherungen, aber vor Jul 2005. An denen bin ich dran.
Sofern ich was habe werde ich ne Lösung finden diese Rezessionen sofern plausibel einzubringen keine Sorge.
[/i]

Diese sagen wir es Untersuchungen, waren immer nach selben Muster hier im Forum, wenn dann Emander bitte nach gehabter Manier und Weise oki, sofern Klingsor da nix dagegen hat, natürlich.  :roll:

Bayrische Grüsse
WGS
Einen Weg, einmal eingeschlagen, gilt es zu Ende zu gehen. Eine Welt die aufgehört hat, sich zu verändern, hat aufgehört lebenswert zu sein.
Neid und Gier, diese Attribute können in kleinen Dosen hilfreich in der Evolution sein, geraten sie außer Kontrolle sind sie der Anfang vom Ende von Allen!!

Klingsor

  • Gast
Re: Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #88 am: 16. 04. 2008 | 17:04:36 »
Diese Worte sprechen mich an:



Deine zwölf persönlichen Rechte



1. Du hast das Recht, Dein Verhalten, Deine Gefühle und Deine Gedanken selbst zu beurteilen und brauchst Dich dafür weder zu rechtfertigen, noch zu entschuldigen.

2. Du hast das Recht, Deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse ebenso ernst zu nehmen, wie die von anderen Menschen.

3. Du hast das Recht, Fehler zu machen und die Folgen zu tragen.

4. Du hast das Recht, anderen eine Bitte abzuschlagen, ohne Dich schuldig zu fühlen oder Dich für egoistisch zu halten.

5. Du hast das Recht, Deine Meinung zu ändern.

6. Du hast das Recht, "unlogisch" zu sein.

7. Du hast das Recht, selbst zu entscheiden, ob Du das, was andere Dir als Fehler vorwerfen, ändern willst.

8. Du hast das Recht, selbst zu beurteilen, ob Du für die Lösung der Probleme anderer Menschen mitverantwortlich bist.

9. Du hast das Recht, Fragen nicht zu beantworten.

10. Du hast das Recht, etwas nicht zu verstehen.

11. Du hast das Recht, etwas nicht zu wissen.

12. Du hast das Recht, nein zu sagen, ohne dieses Nein begründen zu müssen.


LG

Klingsor

Klingsor

  • Gast
Re: Thalus von Athos - Die Offenbarung - Alf Jasinski
« Antwort #89 am: 18. 04. 2008 | 23:32:50 »
Vielleicht wäre es für alle Beteiligten wesentlich wichtig, mein Buch nochmals in Ruhe zu lesen, um dann nochmals einen Anfang zu finden :engel:

Ich erkenne oftmals nach einem Jahr in einem Nachlesen eines Buches Fakten, die ich vorher übersehen habe. Nur so als Anhaltspunkt für Weiteres... :n8:

Liebe Grüße,

Klingsor