Autor Thema: Rettet das Internet  (Gelesen 3447 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dr.Who

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 76
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Rettet das Internet
« am: 16. 04. 2009 | 20:34:15 »
Das Internet wurde aufgebaut von Millionen freien, quasi ehrenamtlichen Webmastern, die mit großem Einsatz und Fleiß, teils kleine, teils große Bausteine zu einem riesigen Mosaik von Homepages, Daten- und Linksammlungen zusammensetzten, und die großartigste und gleichzeitig demokratischste Informations-Institution aller Zeiten schufen.
 
Jetzt aber versuchen einige wenige Leute, das freie Internet ihren persönlichen, kommerziellen Interessen zu unterwerfen und alles beiseitezufegen, was diesen Interessen im Wege steht. Ihr Ziel ist es, sämtliche Veröffentlichungsrechte in wenigen Händen zu konzentrieren, und jeglichen freien Daten- und Informations-Austausch zu unterbinden.
 
Sie haben nur eines übersehen: Wir sind das Internet! Wir brauchen keine Konzerne, keine Musik-Lobby, keine korrumpierten (angeblich wirtschaftsfreundlichen) Politiker. Im Gegenteil, die brauchen UNS!
 
Eine große Masse solidarischer Webmaster und Surfer, die sich ihres Einflusses bewußt sind, könnte der Beginn eines neuen, demokratischen Zeitalters sein, zumindest im Internet!
 
http://www.rettet-das-internet.de/


"Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen." [George Orwell]

Offline Pegasus

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 65
  • Karma: +0/-0
Re: Rettet das Internet
« Antwort #1 am: 17. 04. 2009 | 16:40:31 »
Hallo Max,

gewisse Kreise fürchten die immer weiter wachsende Macht des Internets und versauchen daher alles dieses unter ihre Kontrolle zu bekommen, aber auch die Gegenseite schläft nicht :-)

http://www.gulli.com/news/foebud-anti-zensur-dns-server-2009-04-17/


Das Internet wurde aufgebaut von Millionen freien, quasi ehrenamtlichen Webmastern, die mit großem Einsatz und Fleiß, teils kleine, teils große Bausteine zu einem riesigen Mosaik von Homepages, Daten- und Linksammlungen zusammensetzten, und die großartigste und gleichzeitig demokratischste Informations-Institution aller Zeiten schufen.
 
Jetzt aber versuchen einige wenige Leute, das freie Internet ihren persönlichen, kommerziellen Interessen zu unterwerfen und alles beiseitezufegen, was diesen Interessen im Wege steht. Ihr Ziel ist es, sämtliche Veröffentlichungsrechte in wenigen Händen zu konzentrieren, und jeglichen freien Daten- und Informations-Austausch zu unterbinden.
 
Sie haben nur eines übersehen: Wir sind das Internet! Wir brauchen keine Konzerne, keine Musik-Lobby, keine korrumpierten (angeblich wirtschaftsfreundlichen) Politiker. Im Gegenteil, die brauchen UNS!
 
Eine große Masse solidarischer Webmaster und Surfer, die sich ihres Einflusses bewußt sind, könnte der Beginn eines neuen, demokratischen Zeitalters sein, zumindest im Internet!
 
http://www.rettet-das-internet.de/




ACE

  • Gast
Re: Rettet das Internet
« Antwort #2 am: 17. 04. 2009 | 17:45:14 »
Die Aktion find ich schon mal gut!

Allerdings ist der Normalbürger viel zu beschäftigt schätze Ich und uninformiert, um sich überhaupt mit sowas zu beschäftigen, ihm werden die dinge als etwas anderes verkauft als das sie wirklich sind.

Und er ist zum Konsumenten erzogen, und erwartet alles bezahlen zu müssen was er macht.