Autor Thema: Die historische Legende: Vampir  (Gelesen 2312 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zwirni

  • Gast
Die historische Legende: Vampir
« am: 09. 11. 2006 | 16:18:26 »
Die historische Legende: Vampir
erstellt am: 18/4/2004 um 19:42

Ich hoffe der kurze Stil bekommt allen gut ;) Finde ich besser als ewig lange, unformatierte Texte ;) Zum Thema: Die zahlreichen Vampir-Mythen lassen sich aus historischer Sicht heute folgendermassen zusammenfassen:
  • Dracula, einst aus Siebenbürgen kommend, soll nach seiner Gewaltherschaft noch heute als Untoter Blutsauger durch die Welt streifen
  • gilt als Urvater der Vampire - tote menschliche Körper die nachts aus ihrem Grab steigen und sich vom Blut der Lebenden ernähren
  • von Vampiren gebissene Menschen werden selbst Vampire
  • historisch wurden Vampiremythen erstmals bei den Slawen im Mittelalter belegt
  • in Deutschland gibt es erste Vampir-Legenden um 1720, Ende des 18. Jahrhunderts gab es auch eine Vampirhysterie (wohl in Zusammenhang mit Ängsten der Monarchen vor einer Revolution im eigenen Lande nach dem Vorbild Frankreichs)
  • Vampire werden mitunter auch als Fledermäuse angesehen
  • besondere Eigenschaften der Vampire in den Legenden: haben kein Spiegelbild, fürchten sich vor Knoblauch, Kreuzen und nach einigen Darstellungen auch vor fliessendem Wasser


All die Mythen haben jedoch auch ernste Hintergründe, die sich in der Moderne in Form von Erzählungen äusserten welche sich auf historische Begebenheiten stützten:

  • die Geschichte um Dracula wurde von Schriftsteller Bram Stoker 1897 erdacht
  • unzählige Verfilmungen des Themas liesen Vampir-Geschichten unsterblich werden
  • Vlad Draculea III. gilt heute als "historischer Dracula" und lebte im 15. Jahrhundert in Südrumänien (siehe unten)
  • bei einem Treffen mit dem ungarischen Orientalisten Arminius (Herrmann) Vambery wurde Bram Stoker auf die zahlreichen Legenden und Märchen um Vlad "Tepes" (der Pfähler) Draculea aufmerksam und nahm sie u.a. als Vorbild für seinen Roman - die Grundlage für den "modernen" Vampir beruht also auf einem Roman welcher auf überlieferungen und wahren Begebenheiten beruht


Zu Vlad Tepes, den späteren Vlad Draculea III:

  • geboren 1431 im Siebenbürgischen Schässburg
  • zweiter Sohn des walachischen Bojaren Vlad II (König)
  • Vater wurde von König Sigismund II. zusammen mit anderen Adligen in den Drachen-Orden (societas draconis) einen adligen Kampfbund gegen die Türken aufgenommen
  • seitdem trug er den Namen Vlad Dracul, den er auch seinem Sohn vererbte
  • Drac bedeutet im Rumänischen Drache oder Teufel
  • 1435 Vlads Vater wird Woiwode der Walachei (ständig von Ungarn und Türken umkämpftes Gebiet)
  • 1443 werden der junge Vlad und sein Bruder Radu von den Türken als Geisel genommen
  • sollen in dieser Zeit gefoltert und vergewaltigt worden sein - gilt als Ursache für sein späteres Verhalten und somit auch als Ursache für seinen Eingang in die Legenden
  • wurde Menschenfleisch und Kot als Essen vorgesetzt
  • 1447 schliesslich wurde der alte Vlad und sein ältester Sohn Mircea von den Türken erschlagen
  • nach dem Tod des Vaters wird Vlad aus Geiselhaft entlassen
  • 1456 besteigt er mit Unterstützung der Ungarn und Siebenbürger Sachsen den Thron der Walachei
  • daraufhin folgen 6 Jahre Herrschaft durch Schrecken für die Menschen dieser Region
  • 10.000de (manche Quellen sprechen von mehr als 40.000) sollen gepfählt wurden sein, Arme wurden verbrannt und Gesandte malträtiert
  • Chronisten aus dieser Zeit berichten: Einige tötete er, indem er sie unter Wagenrädern zerquetschte; andere entkleidete er, um ihnen bei lebendigem Leibe die Haut abzuziehen; andere röstete er über glühenden Kohlen; wieder anderen trieb er Pfähle in Kopf, Brust oder Hintern oder durch die Eingeweide, so dass sie aus dem Mund herauskamen ...
  • 1462 wird er durch die Siebenbürger Sachsen gestürzt und für 15 Jahre eingekerkert
  • 1475 wird er durch den ungarischen König begnadigt um erneut gegen die Türken helfen zu können
  • 1476 wird er von den Türken in seiner eigenen Hauptstadt Tirgoviste erschlagen
  • sein Kopf wurde in Honig konserviert an den Sultan Mohammed II. geschickt und sein Körper in Snagov nahe Bukarest beigesetzt
  • 1931 wurde sein Grab leer vorgefunden!


Die Existenz von Vampiren wie sie in den Mythen beschrieben werden konnte bisher nicht bewiesen werden! Ebensowenig gibt es reale, eindeutig nachvollziehbare Berichte, dass Menschen sowas erlebten wie in den Vampirmythen beschrieben wird. Die frühesten Legenden beruhen nach heutigem Kenntnisstand wohl auf den Erlebnissen mit der Pest und dem damit umgreifenden Tod. Auch seltsame, wohl auch heute unerklärliche Phänomene am menschlichen Körper aus dieser Zeit könnten eine Ursache sein. Die Grundlage für heutige Vampir-Filme und Bücher ist zumeist die von Bram Stoker notierten Dracula-Geschichte (wurde erst vor kurzem ins moderne übertragen verfilmt), die auf der historischen Person des Vlad Draculea oder Vlad Tepes beruhen, oder die Legenden, für die es bisher keine wirkliche Erklärung gibt.

http://www.pm-magazin.de/de/wissensnews/wn_id809.htm
http://www.sibiweb.de/dracula/legende/
http://de.wikipedia.org/wiki/Dracula
http://de.wikipedia.org/wiki/Vampir
http://ebooks.pdassi.de/ebook.php?id=8812
http://www.mdr.de/eu/1209706.html
http://etext.techassocinc.com/etexts/dracu10/view.php?part=0
http://members.aol.com/johnfranc/drac05.htm

Zwirni