Autor Thema: Weihnachten trabst heran  (Gelesen 4311 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Albert

  • Beiträge: 332
  • Karma: +0/-0
Weihnachten trabst heran
« am: 16. 12. 2008 | 23:06:19 »
Hallo ihr Lieben,

auch wenn viele den Rummel nicht mitmachen wollen, nutzen sie dann doch vielleicht das jährliche Fest, um in sich selber dies und jenes zu ordnen oder Ruhe zu finden. Jede Jahreszeit hat nun mal ihre Qualitäten, und in jeder kann man dann ein Fest feiern, das diese Qualitäten besonders betont.


In diesem Sinn wünsche ich Euch für Weihnachen 2008 Besinnlichkeit und Frieden,

Albert

Klingsor

  • Gast
Re: Weihnachten trabst heran
« Antwort #1 am: 18. 12. 2008 | 19:31:22 »
Hallo ihr Lieben,

auch wenn viele den Rummel nicht mitmachen wollen, nutzen sie dann doch vielleicht das jährliche Fest, um in sich selber dies und jenes zu ordnen oder Ruhe zu finden. Jede Jahreszeit hat nun mal ihre Qualitäten, und in jeder kann man dann ein Fest feiern, das diese Qualitäten besonders betont.


In diesem Sinn wünsche ich Euch für Weihnachen 2008 Besinnlichkeit und Frieden,

Albert

Gibt es denn noch eine Chance, das Forum zu retten? Oder machen wir uns hier was vor, den Schein zu wahren? Ich spreche schon seit Monaten davon, sich offen und ehrlich zu begegnen - aber man hat mir das vorgeworfen als Zersetzung...

Also, entweder das Forum kann sich wieder fangen, oder es geht unter - und das liegt alleine an den Usern, die daran beteiligt sind. Alles andere ist pure Ablenkung von den Tatsachen, dass hier kaum noch jemand Posten mag, weil er über seine Meinung sogleich zerrissen wird. Mich hat man oftmals hergenommen als einen Schuldigen - aber ich war in keinster Weise schuld an eurer Engstirnigkeit, die euch zu Fall gebracht hat. Anstatt einen ehrlichen und klaren Austausch zu veranstalten, habt ihr es riskiert, euch ins Abdriften zu begeben.
Ich könnte euch Futter und Anhaltspunkte geben - aber das nur innerhalb eines fairen Austausches und nicht mehr innerhalb eines Kampfes...

LG

Klingsor

Offline Albert

  • Beiträge: 332
  • Karma: +0/-0
Re: Weihnachten trabst heran
« Antwort #2 am: 18. 12. 2008 | 22:09:41 »

Gibt es denn noch eine Chance, das Forum zu retten?

Das weiß ich nicht. Sobald hier interessante Beiträge kommen und nicht nur dogmatische Glaubensbekenntnisse, kommen bestimmt auch wieder spannende Diskussionen auf.


Zitat
Oder machen wir uns hier was vor, den Schein zu wahren?

Mit meinem Weihnachtsgruß? Nein, ich wollte denen, die das lesen, frohe Weihnachten wünschen.


Zitat
aber ich war in keinster Weise schuld an eurer Engstirnigkeit, die euch zu Fall gebracht hat.

Hier ist niemand zu Fall gebracht worden.  Ich führe woanders hochspannende Diskussionen.

Deine Verallgemeinerung "eure Engstirnigkeit" zeigt mir erneut, dass ich mir als Gesprächspartner differenziert denkende Menschen wünsche.

Aber ich denke nicht, dass Du Schuld hast an dem schweigenden Forum. Es schwieg schon vor Deinem Auftauchen hier. Wir haben es nur vorübergehend wieder zum Aufblühen gebracht. Wenn Emander und ich sich ins Zeug legen, dann passiert hier auch was. Aber weder Emander noch ich haben dazu im Moment den drive. So ist das Leben. Wenn hier allzuvieel  Glaubensbekenntnisse und Allgemeinplätze geäußert werden, dann verliert ein Mensch wie ich die Lust. Damit meine ich nicht mal Dich, Klingsor. Aber wenn man die Dauerphrasen als Phrasen aufdeckt und der Phrasendrescher danach schweigt, dann reicht das nicht als Forumniveau. Dann muss man in ein Forum gehen, wo alle die gleichen Phrasen dreschen und sich ständig gegenseitig auf die Schultern schlagen.

Wer aber seine Phrasen - vom Niveau "alle Menschen haben Scheuklappen, nur ich und meine Freunde nicht" -  nur äußern, nicht belegen kann, ist in einem anspruchsvollen Forum verloren. Er wird im Nu widerlegt.



Zitat
Anstatt einen ehrlichen und klaren Austausch zu veranstalten, habt ihr es riskiert, euch ins Abdriften zu begeben.

Ich war immer ehrlich und klar.


Zitat
Ich könnte euch Futter und Anhaltspunkte geben

Offenbar haben die User es hier anders gesehen.


Gruß,
Albert

Offline WGS

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 1.472
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: Weihnachten trabst heran
« Antwort #3 am: 22. 12. 2008 | 15:53:27 »
In diesem Sinn wünsche ich Euch für Weihnachen 2008 Besinnlichkeit und Frieden,

Albert

Danke Albert das wünsch ich dir auch von Herzen

LG Schorsch
Einen Weg, einmal eingeschlagen, gilt es zu Ende zu gehen. Eine Welt die aufgehört hat, sich zu verändern, hat aufgehört lebenswert zu sein.
Neid und Gier, diese Attribute können in kleinen Dosen hilfreich in der Evolution sein, geraten sie außer Kontrolle sind sie der Anfang vom Ende von Allen!!

Offline WGS

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 1.472
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: Weihnachten trabst heran
« Antwort #4 am: 22. 12. 2008 | 16:01:09 »
Auch wenn das jetzt nicht in den Weihnachtsthread von Albert gehört, möchte ich dazu schon was sagen. Das Forum siecht schon dahin aber mit gegenseitigen Schuldvorwürfen wird das nicht besser, Früher im alten Forum war hier mal ein gegenseitiges Miteinander, ja sogar ein Gegenseitiges Achten zu sehen, klar es kann nicht immer jeder der selben Meinung sein, deswegen sollten ja vernünftig denkende Menschen auch Kompromisse schliessen können und auch Toleranz fähig sein. Dann macht es auch hier vielen wieder Spass, wie früher hier über Jahre mal zu beobachten war. Es muss doch wieder möglich sein hier einen Konzens zu erreichen?? Die andere Alternative ist, das auch eventuell das letzte der Foren die viele kannten verschwindet, glaube auch kaum das diese Variante den meisten willkommen wäre oder?  :wütend:

Bayrische Grüsse
WGS
Einen Weg, einmal eingeschlagen, gilt es zu Ende zu gehen. Eine Welt die aufgehört hat, sich zu verändern, hat aufgehört lebenswert zu sein.
Neid und Gier, diese Attribute können in kleinen Dosen hilfreich in der Evolution sein, geraten sie außer Kontrolle sind sie der Anfang vom Ende von Allen!!

Offline Pegasus

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 65
  • Karma: +0/-0
Re: Weihnachten trabst heran
« Antwort #5 am: 24. 12. 2008 | 11:58:14 »
Hallo zusammen,

ich wünsche Euch allen ein frohes Fest, schöne, erholsame Feiertage und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr  :)

Pegasus

Klingsor

  • Gast
Re: Weihnachten trabst heran
« Antwort #6 am: 30. 12. 2008 | 21:23:55 »
Nun ist es vorbeigetrabst  :pfeif: - aber es kommt ja morgen noch der Silvester - was bestimmt bei manchen auch den gleichnamigen Kater bringt. :verlegen:

Also, einen guten Rutsch in 2009 - mal schauen, was uns dieses Jahr so alles beschert.

LG

Klingsor