Autor Thema: 10.500 v. Chr. - Der Untergang der ersten Hochkultur 1/3  (Gelesen 8254 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline WGS

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 1.472
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
10.500 v. Chr. - Der Untergang der ersten Hochkultur 1/3



Zitat
Gab es eine geheimnisvolle Hochkultur vor den Pharaonen? Haben die Tempelbauer von Angkor Wat, die Monumentalstatuen der Osterinseln, die Pyramiden Mexicos und die Linien von Nasca etwas gemeinsames? Sind sie verschlüsselte Botschaften einer Ur-Kultur, die vor unserer Geschichtsschreibung blühte? Erfolgsautor Graham Hancock ist weltweit auf den Spuren einer versunkenen Kultur, die vor rund 13.000 Jahren den Grundstein für folgende Zivilisationen rund um die Erde legte.

Dies ist eine sehr bemerkenswerte 3-teilige Doku von Graham Hancock. In dieser berichtet Hancock von sehr bemerkenswerten Übereinstimmungen bei der Datierung archeologischer Funde:

- Ägyptische Pyramiden - Anordnung nach dem Sternbild des Orion um  
  10.500 v. Chr.
- Sphinx - Ausrichtung auf das Sternbild Löwe um 10.500 v. Chr.
- Nan Madol - Ausrichtung auf etwa dem Sternenhimmel um 10.500 v. Chr.
  und der Präzession
- Tempelanlage von Angkor (Kambodscha) - Ausrichtung auf das Sternbild
  Drache um 10.500 v. Chr. und der Präzession
- Teotihuacan (Mexico) - Ausrichtung auf das Sternbild Stier um 10.500 v.
  Chr. und sehr vieles mehr.

Ich hab diese Doku als Kauf DVD und die Texte der drei Teile stammen von dem Cover der DVD. Die Bilder hab ich aus dem net verlinkt :)
Ich werde aber demnächst ausführlichst dazu berichten.

Bayrische Grüsse
WGS
Einen Weg, einmal eingeschlagen, gilt es zu Ende zu gehen. Eine Welt die aufgehört hat, sich zu verändern, hat aufgehört lebenswert zu sein.
Neid und Gier, diese Attribute können in kleinen Dosen hilfreich in der Evolution sein, geraten sie außer Kontrolle sind sie der Anfang vom Ende von Allen!!

Offline WGS

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 1.472
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
10.500 v. Chr. - Der Untergang der ersten Hochkultur 2/3
« Antwort #1 am: 14. 09. 2006 | 23:08:35 »
10.500 v. Chr. - Der Untergang der ersten Hochkultur 2/3



Zitat
Warum stehen in Mexico riesige Olmeken-Köpfe mit negroiden Zügen, wenn ein Ozean die Kulturen trennte? Warum taucht in vielen Religionen ein gefiederter Schlangengott auf? Hochentwickeltes, astronomisches Wissen findet sich rund um die Erde als Kontakt zu den Göttern. Die Berechnung einer Sonnenfinsternis war vor tausenden Jahren möglich, das Phänomen der Präzession bekannt. Kam dieses Wissen von einer viel älteren Zivilisation?
Teil 2

Bayrische Grüsse
WGS
Einen Weg, einmal eingeschlagen, gilt es zu Ende zu gehen. Eine Welt die aufgehört hat, sich zu verändern, hat aufgehört lebenswert zu sein.
Neid und Gier, diese Attribute können in kleinen Dosen hilfreich in der Evolution sein, geraten sie außer Kontrolle sind sie der Anfang vom Ende von Allen!!

Offline WGS

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 1.472
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
10.500 v. Chr. - Der Untergang der ersten Hochkultur 3/3
« Antwort #2 am: 14. 09. 2006 | 23:10:32 »
10.500 v. Chr. - Der Untergang der ersten Hochkultur 3/3



Zitat
Die steigenden Wasser der Weltmeere veränderten am Ende der letzten Eiszeit vor rund 13.000 Jahren das Gesicht der Erde. Blühende Kulturen könnten buchstäblich versunken sein. Sind seltsame, gigantische Steinstrukturen vor Japans Küste von Menschenhand geschaffen? Die Steinskulpturen auf den Osterinseln mitten im Pazifik geben Rätsel auf. Könnten Überlebende einer Katastrophe vor 13.000 Jahren ihr Wissen über das Meer bis nach Peru, Ägypten, Kambodscha und England gerettet haben

Fazit: erstmal, man muss sie gesehen haben :)

Bayrische Grüsse
WGS
Einen Weg, einmal eingeschlagen, gilt es zu Ende zu gehen. Eine Welt die aufgehört hat, sich zu verändern, hat aufgehört lebenswert zu sein.
Neid und Gier, diese Attribute können in kleinen Dosen hilfreich in der Evolution sein, geraten sie außer Kontrolle sind sie der Anfang vom Ende von Allen!!

Offline naHu

  • Name: naHu, Vorname: Miss ;-)
  • ASA User
  • ASA Mitglied
  • **
  • Beiträge: 20
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 10.500 v. Chr. - Der Untergang der ersten Hochkultur 1/3
« Antwort #3 am: 19. 09. 2009 | 23:08:33 »
Tolle Doku !

Wer es sich im Net anschauen will :

http://www.nuoviso.tv/forschung/10500-bc.html

Sehr zu empfehlen  ;)

LG
naHu
Zur Wahrscheinlichkeit gehört auch, dass das Unwahrscheinliche eintreten kann!

Offline WGS

  • Administrator
  • *******
  • Beiträge: 1.472
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: 10.500 v. Chr. - Der Untergang der ersten Hochkultur 1/3
« Antwort #4 am: 20. 09. 2009 | 16:48:19 »
Zitat
Sehr zu empfehlen  Zwinkernd

Hehe, Lass das Frank nicht hören, seine Seite, Rätsel der Welt geht zu 60% nur darüber Hancock zu widerlegen :)
Ich kenne die Serie, ja sie ist echt interessant.

Gruss
WGS
Einen Weg, einmal eingeschlagen, gilt es zu Ende zu gehen. Eine Welt die aufgehört hat, sich zu verändern, hat aufgehört lebenswert zu sein.
Neid und Gier, diese Attribute können in kleinen Dosen hilfreich in der Evolution sein, geraten sie außer Kontrolle sind sie der Anfang vom Ende von Allen!!