Autor Thema: NEUERSCHEINUNG: Aristoteles und Atlantis  (Gelesen 5662 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Proklos

  • Gast
NEUERSCHEINUNG: Aristoteles und Atlantis
« am: 21. 03. 2010 | 17:35:17 »
Überall liest man heute, dass Aristoteles Platons Atlantis für eine Erfindung hielt.

Doch stimmt das wirklich?

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts galt in der Wissenschaft noch die gegenteilige Auffassung. Wie kam es zu diesem Meinungsumschwung? Und war er berechtigt?

Homepage zum Buch mit Leseprobe (PDF):
http://www.atlantis-scout.de/atlantis_aristoteles.htm
Kostenlose Rezensionsexemplare:
http://www.bod.de/index.php?id=3144
(Kurze Registrierung erforderlich)

Über 100 Werke der Atlantis- und Aristoteles-Literatur, von der Antike bis zur Renaissance, vom 18. bis zum 21. Jahrhundert, wurden untersucht, um der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Dabei entfaltet sich Schritt für Schritt ein Wissenschaftskrimi rund um die Meinung des Aristoteles über Atlantis, der vor 200 Jahren begann und bis in die Gegenwart andauert.

Was also dachte der große Philosoph und Schüler Platons wirklich?
Die Antwort auf diese Frage liegt quer zu allem, was bisher dazu geschrieben wurde.

Alle relevanten Stellen aus den Werken des Aristoteles sowie die Literaturrecherche sind im Anhang komplett dokumentiert.